Craniosacrale Therapie

Cranio : lat. Schädel, sacrum : lat. Kreuzbein

Die craniosacrale Therapie hat sich aus der Osteopathie entwickelt und ist  manuelles Verfahren, bei dem vorwiegend im Bereich des Kreuzbeines und des Schädels gearbeitet wird. Begründer der CS Therapie ist der amerikanische Arzt William Garner Sutherland, die heute angewandte Form beruht auf der Weiterentwicklung des Osteopathen John E. Upledger. Sutherland entdeckte während einer Operation , dass die Pulsationen der Gehirn – und Rückenmarkflüssigkeit (Liquor cerebrospinalis  sich rhythmisch auf die Gewebe und  Knochen übertragen. Diese Pulsationen werden als sogenannten primären Atemmechanismus bezeichnet und können an bestimmten Punkten am Körper ertastet werden.  Gehirn und Rückenmark “schwimmen” in der Gehirnflüssigkeit und werden geschützt durch den knöchernen Schädel, bzw. durch die Wirbelsäule. Kommt es durch Verschiebungen der einzelnen Schädelnähte oder durch Fehlstellungen der Wirbelkörper zu Störungen in den rhythmischen Wellen, können diese ertastet und korrigiert werden.

Die Cranio-Sacrale Behandlung

Während der Behandlung liegen Sie bekleidet auf der Behandlungsliege. Ich beginne an den Füßen und arbeite  von den Füßen, über das Becken bis zum Schädel und taste zunächst nach den Pulsen. Mit den Handflächen und den Fingern setzte ich kleine Impulse – minimaler Druck oder Zug  auf das Gewebe – und korrigiere so Ungleichgewichte. Die Reaktionsmuster beim Lösen der Blockaden sind sehr unterschiedlich. Bei dem einen kommt es zu Veränderungen des Atemrhythmus, zu Zuckungen in der Muskulatur oder auch zu kurzen Tiefschlafphasen. Diese erkennt man an dem Rapid Eye Movement (REM: schnelle Bewegungen des Auges in der Tiefschlafphase).

Die Indikationen sind sehr unterschiedlich. Sie reichen von orthopädischen Problemen , Kopfschmerzen, Kiefergelenksproblemen bis hin zu Schlafstörungen.

Sie haben Fragen und wünschen weitere Informationen?

Bitte rufen Sie mich an. Ich stehe Ihnen gerne zur Verfügung!

030/82 70 66 70

Kontakt

 

 

Besonderer Hinweis zum Heilmittelwerbegesetz (HWG):

Den in meiner Praxis angebotenen Therapieverfahren liegen keinerlei Heilversprechen zugrunde. Aus den  Texten kann weder eine Linderung noch eine Besserung eines Krankheitszustandes abgeleitet, garantiert oder versprochen werden.

Bei den hier vorgestellten Behandlungsmethoden handelt es sich um Verfahren der alternativen Medizin, die wissenschaftlich noch nicht anerkannt sind. Alle Angaben über Eigenschaften, Wirkungen und Indikationen beruhen auf den Erkenntnissen und Erfahrungen innerhalb der Therapiemethoden selbst.